5 empfehlenswerte Bücher zu Arthrose

Wer sich in Ruhe mit seinen Gelenken auseinandersetzen möchte und das gedruckte Buch diesen und anderen Internetseiten vorzieht, der ist mit diesen fünf Büchern rund um Arthrose bestens bedient:

Wolfgang Feil: DIE DR. FEIL STRATEGIE – Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden

DIE DR. FEIL STRATEGIEDir „Dr. Feil Strategie“ bei Arthrose bereitet die klassichen Empfehlungen bei Arthrose in sechs Gruppen aus, die sechs Pfeiler seiner Strategie:

  1. Entzündungshemmende Ernährung,
  2. Erfolgreiches Gewichtsmanagement (Übergewicht vermeiden / abnehmen),
  3. Knorpelaufbauende Nährstoffe,
  4. Darmsanierung,
  5. Bewegung,
  6. Positiv denken „Gedankenkraft“.

Dr. Feil und seine Kollegen haben ein zu Recht sehr beliebtes Buch über Arthrose und was man für gesunde Gelenke tun kan geschrieben. Wichtig und gut sind nicht nur die Details zur Ernährung, Bewegung und natürliche Arthrosemitteln, die gut verständlich und sauber aufbereitet werden. Er verspricht den Betroffenen auch keine Wunder:

Knorpel ist regenerierbar. Auch wenn oft das Gegenteil behauptet wird: Beschädigter Knorpel kann sich wieder erholen. Allerdings regeneriert er sich nicht von alleine. Er braucht Ihre Unterstützung.

Man liest das Buch kaum an einem Tage durch. Dafür sind die gelieferten Informationen für den Laien viel zu umfangreich. Aber wer immer wieder mal 10 Seiten liest und dann versucht, die Tipps in seinen Alltag einzubauen, wird in wenigen Monaten sein Leben auf „Gesudnheit“ getrimmt haben. Und das ohne den Genuß oder Spaß zu vernachlässigen, denn darauf achten die Autoren bei der Auswahl von Rezepten und Bewegungsübungen ganz besonders.

19,95 Euro kostet das Buch. 175 Seiten Informationen rund um Ernährung, Stoffwechsel und Bewegung, die die Gesundung der Gelenke fördern. Ein Buch, das für jedermann mit Gelenkbechwerden empfehlenswert ist.

Dr. Wolfgang Franz: Kniearthrose. Vorbeugung, Behandlung, Heilung

Vorbeugung Behandlung HeilungDr. Franz ist Unfallchirurg, Sportmediziner und Mitinhaber der Kaiserslauterer Lutrina Klinik. Er erläutert alle Arten und Ursachen der Arthrose und alle möglichen Therapieformen:

  • klassische Schmerztherapie mit Medikamenten
  • natürliche Therapie mit Glucosamin, Chondroitin & Co.
  • operative Eingriffe

Er gibt in dem sehr empfehlenswerten Buch auch Tipps zur Wahl des richtigen Arztes. So schreibt Dr. Franz:

  • Hören Sie sich um!
  • Fragen Sie Ihren Hausarzt.
  • Prüfen Sie die Fallzahlen: welche Erfahrungen hat der Arzt mit Arthrose oder einer bestimmten Gelenkoperation?
  • Seien Sie skeptisch. Wenn Ihnen der Arzt nur eine Methode als die einzig mögliche, quasi als Allheilmittel, anbietet, sollten Sie aufhorchen.
  • Vertrauen Sie Ihrem Bauch
  • Holen Sie vor einer Operation eine zweite Meinung ein.
  • Vor allem bei natürlichen Methoden ist es wichtig, Dinge auszuprobieren.
  • Wenn Sie Zweifel an der Therapie haben, sprechen Sie offen mit Ihrem Arzt darüber. Wechseln Sie nicht vorschnell, sondern lassen Sie sich Dinge erklären.
Das Taschenbuch mit etwa 170 Seiten kostet 19,99 Euro und vor allem für diejenigen interessant, die sich mit der Medizin, den Bewegungsabläufen und den Operationen näher beschäftigen wollen.

Dr. Klaus Bertram: Arthrose? Vergessen Sie Medikamente!

Arthrose? Vergessen Sie MedikamenteDer Allgemeinmediziner Dr. Klaus Bertram, der sich auf Naturheilkunde spezialisiert hat, beschäftigt sich intensiver als andere Autoren mit den Naturheilmitteln. So schreibt er auf dem Buchrücken:

Viele Ärzte greifen leider immer noch zur althergebrachten Schulmedizin, auch weil sie und besonders die Pharmaindustrie davon profitieren.

Erfreulicherweise gibt es eine Reihe von Heilverfahren und Therapien, mit denen jeder Betroffene seine Arthrose überwinden kann und so ohne Medikamente zu mehr Wohlbefinden, Gesundheit und Lebensfreude gelagnt.

Ungefähr 40 verschiedene natürliche Substanzen werden vorgestellt. Glucosamin, Chondroitin, MSM und Hyaluronsäure, aber auch Aminosäuren, Vitamine wie Vitamin C, Vitamin E und Vitamin D werden in ihrer Wirkung auf Entzündungen und den Knorpelaufbau beschrieben und empfohlen. Dr. Bertram beschreibt ebenso die Wirkung von Schmerzmitteln, insbesondere auch – wie es der Titel schon vermuten lässt – deren Nebenwirkungen. Kurze Erläuterungen zur Homöopathie, Heilfasten und Akupunktur als Methoden der Bekämpfung der Arthrose runden die Empfehlungen ab. Vermutlich das Buch, dass die größte Anzahl von Naturheilmitteln bei Arthrose aufführt.

3,99 Euro in der Knidle Edition bei amazon.de oder als Taschenbuchausgabe 8,99 Euro kostet das empfehlenswerte Buch für alle, die jenseits der Gelenk-Klassiker Glucosamin und Chondroitin informiert werden wollen. Rund 120 Seiten, lesefreundlich große Schriftggröße, aber leider fast keine Illustrationen oder Photos.

Dr. med Petra Rossmüller-Meister: Das Arthrose Buch

Das Arthrose Buch„Das Arthrose-Buch“ mit dem Untertitel „Das könenn Sie selbst tun. Alle bewährten Behandlungsmethoden der Schulmedizin und Naturheilkunde“ beschreibt auf etwa 140 Seiten die verschiedenen Aspekte der Arthrose. Die ersten 10 Seite beschreiben Aufbau und Funktion der Gelenke, dann wird auf knapp 20 Seiten der Gelenkverschleiss erklärt. Auf Seite 35 – 46 werden die verschiedenen Diagnoseverfahren erklärt, insbesondere bildgebende Untersuchungen (Röntgen, MRT, CT, Arthroskopie) und Laboruntersuchungen.

Der Abschnitt „Behandlung der Arthrose“ beschreibt die verschiedenen Wege und Ansätze:

  • Medikamentöse Therapie
  • Biologische Therapie
  • Naturheilmittel und Nahrungsergänzungsmittel
  • Physikalische Therapie
  • Operative Maßnahmen

Auf weiteren 40 Seiten wird die gesunde Ernährung bei Arthrose erläutert, den meisten Platz nehmen dabei etwa 30 Rezepte ein. Ein Glossar und Adressen runden die kompakten Informationen des Buches ab.

Fazit: empfehlenswert für jedermann, Frau Dr. Rossmüller-Meister erklärt die Volkskrankheit verständlich und ausreichend umfangreich. Für diejenigen, die sich intensiver mit verschiedenen alternativen Heilmethoden und Naturheilmitteln beschäftigen wollen, geht das Werk aber nicht ausreichend genug ins Detail.

Dr. Michaela Döll: Arthrose. Endlich schmerzfrei durch Bio-Stoffe

Arthrose - Endlich schmerzfreiDr. Michaela Döll ist Allgemeinmedizinerin und beschäftigt sich insbesondere mit orthomolekularer Medizin, also Ernährungsmedizin. Sie ist Lehrbeauftragte der Universität Braunschweig und Autorin von über 120 Fachveröffentlichungen. Das kommt dem Leser bei diesem Buch besonders zugute: es ist gut lesbar geschrieben, verliert sich aber nicht in Allgemeinfloskeln. Stoffwechsel, Bewegungsabläufe und Wirkung und Nebenwirkungen von Medikamenten und Naturheilmitteln werden eingehend beschrieben. Illustrationen und kurze Merk-Kästchen mit den wichtigsten Tipps machen die Beschreibungen gut verständlich und erleichtern das Einprägen der wichtigsten Empfehlungen.

Für nur 7,95 Euro als Taschenbuchausgabe (192 Seiten) das empfehlenswerteste Buch unter 10 Euro. Inhaltlich unterscheidet es sich nicht wenstlich von der „Dr. Pfeil Strategie“, auch wenn das Buch von Dr. Pfeil moderner illustriert und hochwertiger gedruckt ist.

Zu guter Letzt

Das gute alte Sprichwort gilt nachwievor: 3 Gelehrte, 3 Meinungen. Dies ist bei der Rezension dieser Bücher ebenfalls wieder deutlich geworden. In einem sind sich alle einig: Medikamente zur Schmerzlinderung sollte man nur kurzfristig und wohl dosiert einsetzen. Naturheilmittel wie Glucosamin, Chondroitin, Omega-3 und Vitamine und Spurenelemente wirken und sind wichtig nicht nur für die Gelenke.

Aber im Detail gibt es durchaus unterschiedliche Meinungen: So sagt z.B. Dr. Franz zu unterschiedliche langen Beinen als Ursache für Fehlstellungen und Gelenkverschliess: unbedingt ausgleichen! Dr. Bertram hingegen leht die Methode der Längenkorrektur über Einlagen völlig ab.

Deshalb verzweifeln Sie nicht, wenn Sie mal etwas anderes hören als Sie hier oder in den vorgestellten Büchern lesen. In der Mathematik gibt es Gesetze, die immer gelten: 1+1=2. So etwas gibt es in der komplexen Welt der Medizin leider nicht.

Kommentare schließen

Kommentar (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.