NEBENWIRKUNGEN Archive HOME > NEBENWIRKUNGEN

Das menschliche Knie ist täglich einer großen Belastung ausgesetzt. Ein normaler Schritt lastet mit etwa dem Dreifachen des eigenen Körpergewichtes auf dem Kniegelenk. Zusätzlich beugen wir das Knie mehr als 1.000 Mal am Tag. Weiterlesen…

Die richtige Ernährung bei Arthrose macht den Unterschied für die Lebensqualität. Arthrosepatienten sollten ihr Gewicht reduzieren, um die Gelenke zu entlasten und gesund essen, um Entzündungen im Körper zu hemmen und dem Körper die richtigen Nährstoffe zuzuführen. Weiterlesen…

Cortison hat eine lange Tradition als Mittel gegen entzündliche Prozesse, wie sie z. B. bei rheumatischen Erkrankungen auftreten. Als Steroidhormon kommt es auch natürlicherseits im Körper vor und dient beispielsweise während der Stressantwort dazu, wichtige Energiereserven des Körpers zu mobilisieren. Gleichzeitig wirkt es hemmend auf die Immunantwort, weshalb es schließlich als Entzündungshemmer von der Medizin entdeckt [...]

Sowohl bei der Arthrose als auch bei der Arthritis treten Entzündungen im Gelenk auf, die zu Schwellungen und graduellen bis sehr starken Schmerzen führen. Die Schmerztherapie ist deshalb bei den Betroffenen oft über Jahre hinweg erforderlich. Gleichzeitig wirken viele der Schmerzmittel ebenso als Entzündungshemmer und sind deshalb weitverbreitete Medikamente.

Glucosamin ist ein natürlicher, in den Gelenken vorkommender Stoff (Aminozucker). Dauerhaft eingenommen scheint Glucosamin entzündungshemmende und knorpelaufbauende Wirkung zu haben. Für diesen Einsatz ist Glucosamin als Arzneimittel zugelassen. Bis die Wirkung spürbar ist, vergehen allerdings zwei bis sechs Monate. Weiterlesen…