Zeharthrose und Hallux Valgus

Dies ist ein Erfahrungsbericht von Anne L., der uns per Mail erreicht hat:

„Mit Ende 40 bin ich wohl typisch für einen krummen Zeh. Hallux Valgus genannt. Das bedeutet, dass der große Zeh absteht. Die Ursache liegt bereits im Knochen des Fußes. Aber durch das Tragen von modischen Schuhen ist das Phänomen wohl eher bei Frauen anzutreffen. Oder vielleicht auch bei den Frauen besonders schmerzhaft. Na ja, auch egal.

Natürlich bin ich dazu zum Orthopäden gegangen. Ich kann nur empfehlen, sich bei sowas auf eine große Praxis zu verlassen. Wie gut dass der mich gründlich durchgecheckt hat. Das mit dem krummen Zeh war mir klar, aber das Knacken in meinen Knien hatte ich bisher ignoriert. Die taten mir manchmal weh, und waren manchmal geschwollen. Das ging auch irgendwie wieder weg und kam aber auch immer wieder, und immer öfter, zurück.

Der Orthopäde hat mir dann eröffnet, dass sich auch meine Kniegelenke nicht in bestem Zustand befinden. Er sagte mir, ich solle unbedingt meine Ernährung überprüfen.

Die Hallux Valgus OP

So eine OP ist heutzutage nicht mehr so schlimm wie früher. Früher hat man eher grob den Knochen fast durchtrennt. Ausserdem musste man relativ viel Haut aufschneiden, um überhaupt da ran zu kommen. Heute geht das minimalinvasiv. Da werden nur kleine Löcher in die Haut geritzt und dadurch werden sehr feine Instrumente geführt. Der Arzt sieht durch eine Kamerar und kann sehr präzise den Knochen bearbeiten.

Ich konnte bereits nach drei Tagen wieder ordentlich gehen. Es war wirklich nicht so schlimm. Aber mein Arzt war auch ein guter Operateur. Der macht etwa fünf schiefe große Zehen pro Woche, neben anderen Operationen, vor allem bei Arthrose.

Das ist jetzt etwa neun Monate her. Der Zeh ist sehr schnell wieder verheilt und jetzt fast ungewohnt gerade. Irgendwie hat sich mein Gang dadurch auch verändert, er ist leichter, eleganter geworden. Die Schmerzen im Fuß waren von der OP natürlich noch so etwa zwei Wochen da. Aber mit ein paar Schmerztabletten war das gut auszuhalten. Ich komme da gut mit Paracetamol zurecht, manche finden aber Ibuprofen besser. Am besten mal den Arzt fragen.

Auch Ernährungsumstellung ist wichtig!

Ich habe danach auch meine Ernährung ein wenig umgestellt. Wurst, vor allem Salami, esse ich eigentlich für mein Leben gern. Die gönne ich mir nur noch ein mal die Woche. Dafür aber bessere Qualität und fettarm. Ich achte auch darauf, zwei mal die Woche Salat zu essen, einen richtig großen Salat als ganze Mahlzeit. Zudem sind mir von meinem Orthopäden mehrere Nahrungsergänzungen empfohlen worden. Neben Glukosamin und Chondroitin sagte er mir seien Entzündungshemmer ganz wichtig. Am besten nimmt man da wohl Pinienextrakt, Weidenrinde oder Omega 3 Fettsäuren aus Fischöl. Das ist alles ohne Nebenwirkungen und ausserdem auch für das Herz gut. Ich hab mit Orthomol angefangen, weil das aus der Apotheke ist. Aber knapp 60 Euro ist mir im Monat auf die Dauer zu viel, ich muss auch sehen wo ich bleibe. Wenn man lange vergleicht und sucht, findet man entweder nur Glucosamin-Chondroitin-Kombinationen oder zu noch teureren Produkten. Ich kann da auch nur die beiden Testsieger hier empfehlen. Persönlich ausprobiert habe ich das Amitamin Arthro 360 und bin damit sehr zufrieden. Meine Knieschmerzen sind jedenfalls viel seltener und viel schwächer geworden, und das führ ich auf meine Ernährungsumstellung und die Pillen zurück.

Meine Empfehlung daher: wenn Sie einen krummen Zeh hat, der Ihnen Schmerzen bereitet, warten Sie nicht mit der OP! Es ist alles halb so schlimm! Und suchen Sie sich einen guten Orthopäden mit viel Erfahrung!“

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter
Kommentare schließen

Comments (15)

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich habe mit viel Interesse Ihren Artikel gelesen über den Hallux valgus Zeh.
    Ich wurde im Juli operiert 2013 und bis heute kann ich nicht richtig mehr laufen.
    Ich suche verzweifelt einen guten Operateur? Fürjede Hilfe dankbar, habe wahnsinnige Schmerzen und habe dies in einer Orthopädischen Klinik durchführen lassen.
    Für eine Mail wäre ich dankbar.
    Schöne Grüsse

    • Hallo, bitte schauen Sie sich doch auf unseren Seiten um. Wir haben viele Ärzte auch in Ihrer Umgebung. Suchen Sie einfach mit Ihrer Postleitzahl nach Ärzten in Ihrer Nähe. Fragen Sie bei in Frage kommenden Ärzten ruhig an, wie viele Hallus valgus Operationen diese pro Monat ungefähr durchführen. Es ist immer von Vorteil, wenn der Operateur die bestimmte Operation mehrfach im Monat durchführt. Eine genaue Anzahl als Mindestgrenze kann man aber nicht geben.
      Ihr Team von Gelenkexperten.com

    • Hallo,habe mich gerade Operieren lassen. Gehe doch einfach in die http://www.drguth.de hinein. Ich kann es nur empfehlen ,habe schon tolle Sachen vom Arzt gehört . vor allem im Bekanntenkreis. Somit habe ich endlich Mut gehabt mich operieren zulassen. Falls Du noch keine besserung hast, hoffe ich Dir etwas geholfen zu haben. Schöne grüsse Ingrid

    • Ich habe im Mai 2013 meinen Halux operieren lassen, nach 4 Tagen im Krankenhaus
      konnte ich schon wieder gut laufen. Meine Krücken habe ich bereits nach 2 Wochen
      in die Ecke gestellt. Habe heute keinerlei Probleme,
      war in der Orthop. Praxis in Rottweil, kann ich nur empfehlen

  2. kann jemand einen guten operateur in Mittelfranken empfehlen? Ich wurde schon zweimal pro fuss wegen Hallux operiert und habe jetzt nach gut 10 Jahren schon wieder Probleme mit meinen Füßen. Viele jahre habe ich unter meinen Problemfüßen gelitten und habe Angst, dass im höheren Alter alles noch viel schlimmer wird. vielleicht finde ich doch noch den besten Arzt für meine Füße.

  3. Ich habe ihre guten und schlechten Anzeigen gelesen
    verfolge seit Jahren den Hallux und habe sehr große Angst

    Habe noch nichts gefunden wo ich Vertrauen hätte und ich MUß dringend gemacht haben so schieben es viele Leute raus das in Angriff zu nehmen weil man danach AUCH
    weiter Schmerzen haben kann .

  4. Hallo habe das mit der hallux valgus op. Gelesen zwei kleine Schnitte??
    Wie heißt diese op Methode oder wer macht diese im Raum Köln????
    Wer kann mir da helfen.
    Danke

    • Hallo-liebe Redaktion-liebe Monika Bischoff, genau diese Kliniken suche ich auch! Wenn ich im Bekanntenkreis frage, kann niemand eine solche Einrichtung benennen.Liebe Redaktion, es wäre toll, wenn als kleiner Service mal eine Anregung gegeben werden könnte, wer diese minimalinvasive OP-Methode anbietet. Habe auch in Krankenhäusern nachgefragt, aber da wird der „große Schnitt“ praktiziert.Man fällt 6-10Wochen aus.Welche Klinik im Raum Dresden bietet diese „feine“ OP-Methode an?Wer kann helfen?Liebe Redaktion-ein brennendes Thema! Können Sie helfen? Danke

      • Sehr geehrte Frau Petzold, Das ist leider kein Kernthema für uns, aber wenn Sie die Begriffe „hallux valgus operation dresden“ googeln, müssten Sie fündig werden. Viel Glück! Ihre Gelenkexperten Redaktion

  5. Es ist eingentlich gar nicht so schwierig – aber jeder Fuß muß in seiner Form und seinen Beschwerden sehr sorgfältig analysiert, und individuell für eine Behandlung geplant werden. ‚Größerer‘ oder ‚kleinerer‘ Schnitt sind dabei eher sekundär – richtige Problemanalyse und Behandlungsmethode sind entscheidend! Dafür sollte der Arzt über eine entsprechende fußchirurgische Expertise verfügen.
    Tipp: Einfach auf der Homepage einer Fußchirurgischen Gesellschaft (z.B. GffC) im in Frage kommenden PLZ-Bezirk nach einem solch zertifizierten Chirurgen oder Orthopäden suchen.

  6. Ich wurde im Jan. 2016 in Rummelsberg vom Fußspezialisten operiert. Bei meiner Erstuntersuchung gab ich an, dass ich ab und zu Schmerzen beim Gehen habe, die Neigung der Zehe war sichtbar aber geringfügig. Ich wäre auch mit der Verordnung von Einlagen zufrieden gewesen. Aber man machte mir Angst, dass es ja nicht besser werden würde und zeigte mir auf dem Röntgenbild auch Arthrose im großen Zeh. Deshalb fiel meine Entscheidung – die ich bis heute zutiefst bereue – für die Operation aus. Einmal unter dem Messer – es wurde eine große Vorfußkorrektur daraus gemacht – schnitt mir der Operateur auch gleich die Achillessehne durch, zwecks Verlängerung. Anderswo ist diese doppelte Operation total unbekannt.
    Ergebnis: Ich habe bis heute – ein Jahr danach – Schmerzen bei jedem Schritt und wahnsinnige Spannungsschmerzen unterhalb der Wade, wegen der Sehnen-OP. Diese Narbe ist nicht oberflächlich, sondern tief mit dem Muskel verbunden. Ich empfinde das als Pfuscherei und befürchte, dass ich lebenslang darunter leiden werde.

    • Gottlieb Helga  |  

      Jetzt bekomme ich doch Angst vor einer OP, habe nur ab und zu Stiche aber mein gr.Zeh ist ziemlich krumm. Habe leider schlechte Erfahrung bei einer Entfernung der Platten in meinem operiertem Knie machen müßen, es wurde ein Nerv beschädigt.
      Es war eine sehr renommierte Klinik in Hamburg ,auch dort werden hallus valgus OP angeboten.

  7. Habe mir gerade in Bremen in der rolandklinik ein neues Zehgelenk einbauen lassen. Bin mal gespannt wie das am Ende wird. Aber eine Alternative wäre nur eine Versteifung gewesen und das wollte ich nicht. Mein zehn war schon durch die Athrose völlig steif. Und damit vernünftige Schuhe zu finden war nicht leicht. Ich war ständig unter Schmerzen. Höhere Hackenschuhe waren schon garnicht drin. Ich hoffe das wir bald alles wieder machbar sein.

  8. Margarete, ich habe einen Termin zur op in Österreich. Zuerst wegen Halluzinationen, aber jetzt ist die Arthrose im großen zeh vorrangig, die ich bekommen habe, weil ich mit der op zu lange gewartet habe. Sie wollen mir die große Zehe mit einer Platte dauerhaft versteifen . Ich bin 55 Jahre! Soll ich diese op machen lassen. Bitte gebt mir einen Rat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.