Bewegung bei Arthrose
Arthrose Arthritis, Behandlung, Gelenkschäden Vorbeugen

Fitnessgeräte bei Arthrose

Gesunde Gelenke benötigen permanent Bewegung. Auch wenn Ihre Gelenk arthrosebedingt schmerzen und Sie sich am liebsten still verhalten würden: bewegen Sie sich unbedingt! Anders als bei etwa beschädigter Haut behindert die Bewegung den Knorpel nicht beim Heilungsprozess – sondern ist im Gegenteil unbedingt notwendig!

Das Wichtigste ist: bauen Sie Bewegung in Ihren Alltag ein.

Halten Sie sich vor Augen: Wer rastet, der rostet. 

Aber schon mit ganz einfachen Maßnahmen können Sie der „Rost-Falle“ entgehen – Sie müssen nur mit kleinen Aktionen Ihren inneren Schweinehund überwinden:

Praktische Tipps für den Alltag

  • Meiden Sie den Fahrstuhl und steigen Sie Treppen! Wohnen Sie im 15. Stockwerk? Einfach auf die 10 drücken und die letzten fünf Stockwerke zu Fuß gehen.
  • Im Büro: Besuchen statt telefonieren! Arbeiten Sie in einem größeren Büro? Besuchen Sie Ihren Kollegen mal wieder, der am anderen Ende des Gebäudes sein Büro hat. Das ist nicht nur gut für Ihre Gelenke, sondern auch für das Miteinander.
  • Auto stehen lassen! Fahren Sie Strecken bis etwa 5 Kilometer mit dem Fahrrad. Sie werden sehen: abhängig von der Strecke ist das nicht mal langsamer. Sie tun damit was für Ihre Gelenke, sowie für Ihr Herz-Kreislaufsystem.
  • Spaziergang statt Glotze! Haben Sie Einschlafstörungen? Die können mit intensivem TV-Konsum zusammenhängen. Statt ein ohnehin uninteressantes Programm zu schauen, machen Sie lieber einen kleinen Spaziergang am Abend. 15 Minuten wirken schon Wunder!
  • Zu guter Letzt: fangen Sie im Kleinen an. Langsam beginnen und sich permanent steigern ist der richtige Weg und das beste Rezept gegen Arthrose!

Kommen wir aber zum eigentlichen Thema: Fitnessgeräten. Wer ein wenig Platz in seiner Wohnung hat, kann bereits mit einfachen Mitteln und Übungen viel für Kraft, Beweglichkeit und Koordination tun.

Fitnessgeräte Grundausstattung

Zur Grundausstattung für zu Hause gehören:

  • Eine Matte zum Unterlegen
  • Ein Gummiball
  • Ein paar leichte Hanteln.
  • Eine Stoppuhr.

Bei den Hanteln sollten Sie drauf achten, diese nicht zu schwer zu wählen. Optimal sind Hanteln, deren Gewicht Sie anpassen können.

Fangen Sie am besten mit 1Kg schweren Hanteln an, also entsprechend dem Gewicht von einem Liter Milch. Das hört sich nach nicht viel an, aber je nach Haltung und Übung kann man so ein Gewicht auch noch nach Jahren immer wieder gut einsetzen.

Praxisübung: Planke / Ellbogenstütz zur Rumpfstabilisation

Das regelmässige, am tägliche Training der Bauch- und Rumpfmuskulatur mit der Ellbogenstütze (oft Englisch “Plank” genannt) hat viele positive Effekte:

  • Eine gleichmäßig ausgeprägte Muskulatur unterstützt die Wirbelsäule, in einer anatomisch vorteilhaften Position zu bleiben. Statt also allein auf Bandscheiben und Knochen zu lasten, wird ein Großteil der Belastung von der Muskulatur übernommen. Das sowohl reduziert Verschleißerscheinungen und beugt Verletzungen vor.

  • Degenerativen Erkrankungen bei wenig Bewegung und überwiegend sitzenden Tätigkeiten wird mit dem Bauchmuskeltraining und Rumpftraining entgegengewirkt.
  • Durch eine kräftigen Körpermitte fallen alle körperlichen Aktivitäten leichter.

Ergometer bei Kniearthrose und Hüftarthrose

Wer besonders mit den Knien oder der Hüfte Probleme hat, dem sei das Fahrrad-fahren empfohlen. Oft genug ist es aber regnerisch oder kalt und die Fahrradwege sind nicht überall in akzeptablem Zustand. Wer ein wenig Platz zu Hause hat, sollte sich ein „Ergometer“ anschaffen, also ein „Trimm-Dich-Rad“.

Beim Kauf des Ergometers gibt es vor allem zu beachten, dass Platz und Qualität den Unterschied machen, ob Sie das Ergometer auch wirklich nutzen:

  • Sie benötigen einen Platz für das Ergometer. Es sollte schnell an den Ort zu bewegen sein, an dem Sie Fahrrad fahren wollen.
  • Achten Sie auf die Stabilität des Gerätes. Sehr günstige Geräte sind oft nicht stabil genug. Dadurch macht das Ergometer-fahren wenig Spass und es steht bald ungenutzt in der Ecke.
  • Hochpreisigere Geräte haben eine besser zu dosierende Bremswirkung. Es fährt sich deutlich angenehmenr und Sie werden das Ergometer vermutlich öfter nutzen.

Bei Arthrose: In Bewegung bleiben und sich gelenkgesund ernähren!

Verschiedene Naturheilmittel sind nur ein Baustein von allgemein anerkannten Empfehlungen. Ebenso wichtig ist es, schonend aber ständig in Bewegung zu bleiben, aber Stoßbelastungen zu vermeiden.

Die dritte wichtige Säule der Maßnahmen gegen Gelenkverschleiss ist es, Übergewicht zu vermeiden und sich richtig zu ernähren, entzüngsfördernde Lebensmittel zu meiden und entzündungsbekämpfende Lebensmittel auf den Speiseplan zu bekommen. Das ist leckerer und einfacher als Sie denken – lesen Sie hier weiter und fangen Sie beim morgigen Einkauf damit an!

Produkttest: Gelenknahrungen im Vergleich

Über diesen Autor

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  • josef - helene heffner 17. August 2016 at 8:41

    habe mir 30.3.2016 im fernseh( SWR) die sendung, was tun bei gelenkverschleiß angesehen.
    hab mir den GEX zugelegt, bin bis heute sehr zufrieden.

    Antworten
  • Grimm 10. April 2016 at 10:21

    Die Empfelungen zu Athrose kann Ich nur bestätigen:

    Antworten
  • Renate Buschmann 31. Oktober 2015 at 16:34

    Ich habe Arthrose In den Füssen

    Antworten

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht werden.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.